logo VGKA logo gradient
header content

WIE KANN DIESES POTENZIAL EFFIZIENT ERSCHLOSSEN WERDEN?

Mit der heute verfügbaren Technologie gilt als technisch machbare Grenze eine Bohrtiefe für Geothermiebohrungen von 10 km (Tester, 2006). Die wirtschaftlich realistische Grenze liegt bei 6-7 km. Zusätzlich muss Dampf oder heisses Wasser als Wärmeträgermedium zur Verfügung stehen.

Die Begrenzung des Potenzials liegt somit nicht ausschliesslich bei der Ressource, sondern bei der Wirtschaftlichkeit der Technik, mit welcher die Energie an die Oberfläche gebracht und in nutzbare Energie umgewandelt wird.


Abbildung 1: Bohrturm des geothermischen Kraftwerks Olkaria im Rift (Kenia, westlich von Nairobi).