logo VGKA logo gradient
header content

Aargauer Zeitung - Hydraulische Stimulationsexperimente mitten im Berg

Lassen sich Erschüttterungen durch Geothermie-Projekte wie in Basel oder St. Gallen verhindern? Ein Artikel der AZ vom 08.09.2016 berichtet von einem interessanten Projekt der ETH im Felslabor Grimsel.

General-Anzeiger - Miteinander zum Durchbruch

Unter diesem Motto lud der Verein Geothermsiche Kraftwerke Aargau (VGKA) am 3. Mai zur sechsten Generalversammlung seiner Vereinsgeschichte. Der General-Anzeiger berichtet darüber.

Kommt ein Geothermie-Kraftwerk?

Kommt ein Geothermie-Kraftwerk? Bekannt ist, im Aargau zeigt der Untergrund eine Wärmeanomalie, die in der Schweiz einen Spitzenwert darstellt. Lesen mehr dazu im Artikel vom Generalanzeiger vom 26. November 2015.

Aargauer Geothermie-Pioniere mussten eine kalte Dusche hinnehmen

Obwohl der Aargau aus geothermischer Sicht sehr interassent ist, bleibt ein Geothermie-Kraftwerk vorerst ein Wunschtraum. Lesen mehr dazu in der Aargauer Zeitung vom 22. November 2015.

Die Thermalquelle muss nicht verschlossen werden

Rheinfelden. Für ein Thermalbad reicht die Quelle im Schiffacker nicht aus. Aber vielleicht kann das warme Wasser, das dort fliesst, irgendwann für einen Wärmeverbund genutzt werden (Badische Zeitung, 26. April 2014).


Aarau reduziert fossile Energien

Wärme- und Kälteverbunde geplant - Potenzial für Geothermie. Ein Artikel über die Ziele des VGKAs in der Zeitschrift Wohnwirtschaft des HEV Aargau, Nr. 5, Mai 2014.


Pioniere sind durch nichts zu erschüttern

Aargauer Verein strebt trotz Erdbebenrisiko ein Pilotkraftwerk für Strom und Wärme an. Eine erste Studie zur Machbarkeit eines Geothermiekraftwerks im Raum Brugg wurde von der IBB Holding AG veranlasst ( Aargauer Zeitung, 1. März 2014). Graphik verändert nach Nagra 2008 / Ergänzung tiefer Permokarbontrog, mögliche Bohrstandorte, 2-fache Überhöhung.


Das Aus der Geothermie in St. Gallen lässt die Aargauer kalt

Im letzten Sommer kam es beim Geothermieprojekt in St. Gallen zu einem Erdbeben. Trotz dieser Probleme halten die Verfechter eines Erdwärmekraftwerks im Aargau an ihrem Ziel fest (Aargauer Zeitung, 17. Februar 2014).


Nicht zu nahe bei einer Stadt

Stellungnahme des VGKA zum Erdbeben in St. Gallen (Leitartikel).


Heisses Wasser statt warmer Luft

Der von der AZ am 11. Mai 2013 veröffentlichte Artikel über die Generalversammlung des Vereins Geothermische Kraftwerke Aargau (VGKA) spricht im Wesentlichen die Probleme an, mit welchen der Verein zurzeit zu kämpfen hat. Nachdem aber alle Investitionsprojekte im Energiebereich momentan unter grossen Unsicherheiten leiden, ist die Aussage, dass eine gewisse Ernüchterung der Euphorie beim VGKA Platz gemacht hat, so nicht korrekt. Der Vorstand des VGKA war sich immer bewusst, dass bis zur Erstellung eines ersten Geothermie-Kraftwerks im Kanton Aargau noch viele Hürden zu nehmen sind. Die Aussichten diese zu überwinden, sind aber deutlich besser, als im Artikel dargestellt.
Zum Artikel möchte ich als Präsident darum noch einige wesentliche Präzisierungen anbringen:

  • Eine Tiefbohrung, wie jene in St. Gallen, kostet zwischen 10 und 20 Mio. Franken. Die im Artikel angegebenen 100 bis 150 Mio. Franken beziehen sich jeweils auf die ganzen Anlagen. Mit einem Geothermie-Kraftwerk kann schon ab 120°C effizient Strom erzeugt werden.
  • Bei der Potenzialangabe für eine Pilotanlage werden zwischen 2 und 10 Megawatt Leistung angegeben. Diese Angaben betreffen nur die elektrische Leistung (Stromerzeugung).
  • Jene der Wärmeproduktion liegt eine Zehnerpotenz höher, also zwischen 20 und 100 Megawatt. Bevor wir jedoch eine Bohrung realisiert und damit die zur Verfügung stehende Reservoirtemperatur und Wassermenge ermittelt haben, sind all diese Zahlenangaben sehr theoretisch.

Wir vom VGKA meinen, es wäre an der Zeit, Mut zu beweisen, Fakten zu schaffen und endlich einen zukunftsweisenden Weg zu beschreiten: Die zeitnahe Realisierung einer Geothermischen Kraftwerkgesellschaft gehört dazu.

Dr. Mark Eberhard
Präsidium

Artikel-Downloads:
Ernüchterung statt Euphorie (AZ 11. Mai 2013)
Geothermie kommt später (AZ 11. Mai 2013)
Erst warme Luft statt heisses Wasser (AZ 11. Mai 2013)


Unendliche Energie aus dem Inneren des Planeten

Leitartikel zur kantonalen Abstimmung vom 23. September über die Nutzung des tiefen Untergrunds (Aargauer Zeitung, 11. Sept. 2012)


Studien bestätigen Geothermie-Potenzial

Eine neue Karte des Vereins Geothermische Kraftwerke Aargau zeigt: Ein Teil des Zurzibiets ist für diese Art der Energie- und Wärmegewinnung geeignet. (Die Botschaft, Ausgabe 142).


Das Ziel ist ein Pilot-Kraftwerk bis im Jahr 2020

Leitartikel und Übersichtskarte zum Eignungspotenzial für ein geothermisches Kraftwerk im Kanton Aargau (Aargauer Zeitung, 3. Dezember 2012).


Die Wärme aus der Tiefe hat Potenzial

Die AZ veröffentlichte am 24. Mai 2012 unter der Rubrik "Strom aus Oftringen" den Artikel "Die Wärme aus der Tiefe hat Potenzial".


Zürcher Kantonsräte wollen «ab in die Tiefe»

Die NZZ online veröffentlichte am 02. April 2012 den Artikel Zürcher Kantonsräte wollen «ab in die Tiefe».


Strom aus der Tiefe

In der Ausgabe vom März 2012 der Zeitschrift Wohnwirtschaft des Hauseigentümerverbands Aargau erschien der Artikel Strom aus der Tiefe.


Geothermie-Potenzial aufgezeigt

Die Botschaft berichtete in der Ausgabe vom 21. Januar 2012 wie der VGKS-AG den Gemeinden Möglichkeiten zur Energieversorgung auf der Infoveranstaltung der Gemeindeammännervereinigung aufzeigte.


Potenzial riesig, Risiko nicht gering

Die AZ berichtete am 19. Januar 2012 über Potenzial und Risiko, welches die geothermische Nutzung zur Stromgewinnung mit sich bringt.


GEOTHERMIE - DIE ALTERNATIVE

Das Sachbuch "GEOTHERMIE - DIE ALTERNATIVE" von Georges Theiler (Herausgeber) und Pirmin Schilliger (Autor) erschien Ende Juli 2011 auf dem Markt. Es zählt 208 Seiten, darin enthalten sind 52 Bilder / Grafiken und wurde vom Verlag Gamma Druck+Verlag AG, Altdorf publiziert.

"GEOTHERMIE - DIE ALTERNATIVE" ermöglicht dem Laien einen tiefen Einblick in die immer attraktiver werdende Energiequelle. Vom Ursprung der geothermischen Energie über die Technik, die Risiken und Vorteile bis hin zu Kosten und Praxisbeispielen wird alles behandelt. Die Informationen sind gut verständlich und lassen keine Fragen offen.

«Um eine nachhaltige Energieversorgung gewährleisten zu können, wird eine intensive Nutzung der erneuerbaren Energien unumgänglich. Die geothermische Wärme- und Stromerzeugung erweist sich als Option, die ein grenzenloses Potenzial verspricht.», so das Fazit von Georges Theiler und Pirmin Schilliger.

Ein gelungenes Buch, das wir jedem wärmstens empfehlen können!


Geothermisches Kraftwerk als Ziel

Am 10. November 2011 berichtete die NZZ über die Gründung der Zürcher Sektion des VGKS.


Geothermie ist Zukunftsenergie

Die Haustechausgabe vom Oktober 2011 veröffentlicht ein Interview mit Mark Eberhard über die unerschöpflichen Möglichkeiten der Geothermie.


Eignet sich der Schweizer Untergrund zur geothermischen Stromproduktion?

Die Zeitschrift Bauen & Retten veröffentlicht in der Ausgabe 2/11 den Artikel "Eignet sich der Schweizer Untergrund zur geothermischen Stromproduktion?".


Aargau wagt die Suche nach Erdwärme

Die Basler Zeitung berichtet am 15. Oktober 2011 über die möglichen Pläne eines Geothermiekraftwerks im Aargau.


Artikelserie Geothermie

Eine interessante Artikelserie zum Thema Geothermie mit einem Interview von Herrn Dr. Eberhard erscheint am 21. September 2011 in "Die Botschaft".


100 000 Franken für neue Energie

Der VGKA freut sich den Bericht der AZ vom 10. August 2011 bestätigen zu können. Richtigstellung: Der VGKA führt keine Machbarkeitsstudien durch oder beauftraugt selbige.


Axpo bohrt in Bayern nach Geothermie

Die Aargauer Zeitung berichtet am 19. Juli 2011 über die Pläne der Axpo in Bayern Geothermie zur Stromproduktion zu erproben.


Erstes Geothermisches Kraftwerk bis 2020

Die Botschaft verkündet in der Ausgabe vom 25. Juni 2011 über die Möglichkeit eines geothermischen Kraftwerks im Zurzibiet.


Keine Abgaben für Geothermie-Nutzung

Die Aargauer Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 25. Juni 2011 über das neue Gesetz zur Nutzung der Erdwärme im Kanton Aargau.


Zukunft der Erdwärme im Kanton Aargau

In der Zeitschrift Aargauer Wirtschaft vom 15. Juni 2011 erschien der Artikel zum Thema "Zukunft der Erdwärme im Kanton Aargau".


Ziel: Geothermie-Kraftwerk bis 2020

Das Zofinger Tagblatt berichtete am 10. Juni 2011 über den Standpunkt der FDP zu geothermischer Stromerzeugung.


Interview auf DRS1

Hören Sie das auführliche Interview von Vereinspräsident Dr. Mark Eberhard vom 31. Mai 2011 im Regionaljournal bei DRS1.


Geothermie: Chance für die Bandenergie

Die Zeitschrift "Im Brennpunkt" veröffentlicht ein Interview mit Vereinspräsident Dr. Mark Eberhard in der Ausgabe 2/2011.


Energie aus der Tiefe

Das Migros-Magazin beschreibt am 23. Mai 2011 im Dossier Energie die Möglichkeiten der Erdwärmenutzung.


Das Ziel 2020 ist absolut realistisch

Die AZ berichtet am 20. Mai 2011 zu den Zielen des VGKA.


Radio Argovia im Interview mit Herrn Dr. Eberhard

Um das Interview abzuspielen, drücken Sie bitte die Play-Taste.


Jetzt die tiefe Geothermie fördern

Lesen Sie das Interview mit Herrn Dr. Mark Eberhard (Vereinspräsident VGKA) in der Zeitschrift HK-Gebäudetechnik (Ausgabe 5/2011).


Stromautarkie - Stromillusion

Der Hauseigentümerverband Aargau veröffentlicht in seiner aktuellen Zeitschrift (Mai 2011) einen Artikel zum Thema Stromautarkie, der die diesbezüglichen Vorteile der geothermischen Energiegewinnung herausstellt.


Aargauer Zukunfts-Energie

Aargau, 12. April 11: Die Aargauer Zeitung berichtet in einem Artikel mit einem Interview des Vereinspräsidenten Herr Dr. Eberhard über die "Aargauer Zukunfts-Energie". Berichtigung: Die im Artikel erwähnten Kosten für die Bohrung beziehen sich nicht nur auf die Bohrung sondern auch auf die Anlage des geothermischen Kraftwerks.


Medienmitteilung von unserem Vorstandsmitglied Esther Egger

Der Beitrag von Esther Egger im Brennpunkt vom Januar 2011. Hier wird auf die Geothermie als hoffnungsvolle Alternative der künftigen Energieerzeugung eingegangen.


Gesetz über die Nutzung des tiefen Untergrunds und die Gewinnung von Bodenschätzen (GNB)

  • So kann niemand Geothermie nutzen (AZ vom 08.02.2011).
  • Die AZ berichtete am 10. Januar 2011 über die Medienmitteilung zum Gesetz über die Nutzung des tiefen Untergrunds und die Gewinnung von Bodenschätzen (GNB) des VGKA.

Energietagung der FDP

  • Lesen Sie den Bericht der Aargauer Zeitung vom 10. Januar 2011 zur Energietagung der Freisinnigen.

Presse zum 3. Energie-Gipfel in Aarau

  • Zeitungsbericht von Mathias Köng "Der Aargau hätte gute Geothermie-Karten" in der Aargauer Zeitung (26.03.2010).